programat4architektur

Großbauten und öffentlicher Raum in der Stadt

Das Verhältnis zwischen öffentlichem und privatem Raum und damit die Vermittlung zwischen Gebäude und Stadtraum sind geschichtlichem Wandel unterworfen. Die Industrialisierung führte zur Entflechtung von Funktion und Nutzung; die Leitbilder der Moderne enthoben Gebäude von der Aufgabe, sich in einem Kontext einfügen zu müssen. Neue Entwicklungen befördern erneut Aspekte des vormodernen Städtebaus, verbunden mit Zielen wie Vielfalt, Nähe, Öffentlichkeit, Verdichtung und Verflechtung. Doch wie hat sich die Anschlussfähigkeit von großen Gebäudekomplexen entwickelt? Welche Leitbilder spielen bei der Konzeption von Shopping Malls, Großbahnhöfen, Museen und Verwaltungskomplexen eine Rolle? Anhand von Literatur zum Thema sowie der Analyse gebauter Objekte wurden diese Fragen in dem Seminar untersucht.

Wintersemester 2010/11

_