programat4architektur

Wohnhaus in zweiter Reihe, Vellmar

Die Familie wohnte zuvor im älteren Vorderhaus mit einem langen Gartengrundstück auf der Rückseite. Auf dieser Fläche sollte das neue Wohnhaus entstehen.

Das L-förmige Erdgeschoss nimmt Küche, ein großes Wohnzimmer, Hauswirtschaftsraum und Garage auf. Diele und Wohnzimmer sind mit großen Glasflächen ausgestattet, über denen, wie aus der Fassade herausgeklappt, zwei stiliserte Vordächer eine visuelle Klammer bilden. Von der Diele führt eine Treppe mit Stufen aus Eichenholz in den Flur auf der Nordseite des Obergeschosses, an dem Schlaf-, Kinder-, Arbeitszimmer und Bad aufgereiht sind. Auf der Südostseite gibt es eine Dachterrasse über dem erdgeschossigen Gebäudeflügel.

Der langgestreckte Teil des Hauses wird von einem fast schwebend erscheinenden Pultdach mit Stehfalzbekleidung überdeckt.

So wie im Inneren die Räume und Fluchten in überlegter Ordnung und mit vielen Blickbezügen angeordnet sind, so ist auch das Äußere ruhig und mit Rückgriff auf wenige, gezielt eingesetzte Formen und Farben gestaltet.

Plaung und Ausführung: 2013-2014

_